Ausbildung

Grundlagen-Wochenende

An diesem Wochenende wollen wir auf ganz praktische Art und Weise das Vorgehen für eine Schwellenwanderung erarbeiten und die praktische Umsetzung erproben und reflektieren. Im achtsamen Kontakt mit der Natur entwickelt sich eine Offenheit für die heilsamen Kräfte der Natur. Daraus erwächst eine natürliche Verbundenheit und eine Resonanzbeziehung, die Dich und Deinen Klienten kraftvoll in Wandlungs-, Wachstums- und Erkenntnisprozessen unterstützt. Du erhältst wertvolle Impulse und Inspiration, wie Du die Natur, für Dein persönliches Wachstum (Selbstcoaching), oder für Deine Arbeit als Coach, Therapeutin oder Entspannungstrainerin nutzen kannst. Termin Sa./So.29./30.04.2023, 9.30 Uhr bis 16 Uhr Kosten: 235,- (inkl. Skript und Getränke) Anmeldung bis spätestens 2 Wochen vor dem Termin

Thementage Naturcoaching

An diesen Tagen wollen wir uns verschiedenen Aspekten des Naturcoachings zuwenden und deren Integration in die Prozessbegleitung während einer Schwellenwanderung praktisch erproben.

Naturcoaching – Gestaltung 
Wie kannst du das Element Gestaltung bzw. Land Art in dein Naturcoaching integrieren? Dazu begeben wir uns wieder in den grünen Erfahrungsraum und erproben Möglichkeiten dazu.

Kosten: 120,- (inkl. Skript und Getränke)
Termine: noch nicht festgelegt

Naturcoaching – Psychotope und Rituale
Was sind Psychotope und wie kannst du sie für dein Naturcoaching nutzen? Wie gestaltest du mit dem Klienten oder einer Gruppe ein Ritual? Diese Fragen wollen wir ganz praktisch lösen und Möglichkeiten entwickeln.

Kosten: 120,- (inkl. Skript und Getränke)
Termine: noch nicht festgelegt

Anmeldung bitte bis spätestens 2 Wochen vor dem Termin

Wir werden die gesamte Zeit Outdoor verbringen, dazu nutzen wir unseren Garten, den kleinen angrenzenden Elfenwald, den Stadel oder unternehmen Exkursionen in die nähere Umgebung, um auf verschiedenste Art und Weise in die Natur einzutauchen und ihre unterschiedliche Wirkung zu erleben.

Um die Kraft und die Weisheit der Natur zu nutzen, ist eine der wichtigsten Voraussetzung, dass Du Deine eigene Naturverbundenheit aktivierst und vertiefst.
Wir werden viele praktische Anwendungen in der Gruppe als auch in der Partnerarbeit ausprobieren und dadurch Erfahrungen sammeln und anschließend reflektieren. Dadurch wächst Dein Vertrauen in die Spiegelungs- und Wirkkräfte der Natur.


Zielgruppe

  • Therapeuten, Coaches, Psychologische Berater, Entspannungstrainer, die in ihre Konzepte die Arbeit in und mit der Natur mehr integrieren möchten
  • Menschen, die sich eine Zeit für Selbstcoaching schenken wollen
  • Menschen, die ihre Achtsamkeitspraxis in der Natur vertiefen wollen


Was solltest du mitbringen?

  • Lust Zeit draußen zu verbringen, in unterschiedlichen Wetterlagen
  • Gut zu Fuß sein, so dass Du auch auf unwegsamen Gelände laufen kannst (wir laufen keine langen Strecken, aber eben auch mal querfeldein)
  • Bereitschaft dich auf Gruppen- und Partnerübungen einzulassen
  • Lust auf eine kleine Gruppe (6 – 8 Teilnehmer)


Inzwischen ist durch zahlreiche Studien nachgewiesen, dass die Natur sowohl auf den Körper als auch auf die Psyche eine heilende Wirkung hat. Doch es gibt noch viele weitere Wirkfaktoren, welche den NaturRaum so wertvoll machen.

Eine Studie des Neurowissenschaftlers David Strayer (2012) verglich Studentengruppen vor und nach einem Camping-Aufenthalt in der Wildnis. Nach vier Tagen, in denen die Probanden mit keinerlei elektronischen Geräten abgeben durften, hatten sich ihre kreativen Leistungen um 50 Prozent gesteigert.

Die Natur fördert also unsere Kreativität, verhilft uns zu kreativen Lösungen. Die Natur fördert unsere Achtsamkeitspraxis und dient uns als Inspirationsquelle, als Entspannungs- und Erfahrungsraum. Wir erleben Neues mit allen Sinnen und immer wenn alle Sinne beteiligt sind, prägt sich das Neue, die Lösung nachhaltig in unser gesamtes System ein. Ganz nebenbei stärkt der Aufenthalt in der Natur unser Immunsystem.

… und das alles kannst Du ganz Nahe vor Deiner eigenen Haustüre entdecken.

Los geht´s – gleich anmelden:
Tel. 08442 9560176

info@heilpraktikerschule-zeitraum.de

Shinrin Yoku – Waldbaden, der Trend aus Japan

Wer gerne in den Wald geht, weiß es sowieso selbst und braucht keine „Beweise“ wie gut ein Waldbesuch Körper, Geist und Seele tut. Tief durchatmen, den würzigen frischen Duft des Waldes einatmen, in grünen Farbtönen schwelgen und die Ruhe dieses geschützten Raumes als stärkend, tröstend und heilsam erfahren.

Trotzdem hier ein paar interessante Fakten:

  • Ein Waldspaziergang kann bereits ausreichen, um merkbar Stress abzubauen, die Konzentration zu fördern und die Stimmung aufzuhellen.
  • Ein Tag im Wald kann die Bildung von natürlichen Killerzellen im Blut um bis zu 40% steigern und dieser Effekt hält laut Studien bis zu zwei Wochen an.

Durch jeden längeren Waldaufenthalt

  • stärkst du deine Abwehrkräfte,
  • erhöhst du die Aktivität der natürlichen Immunzellen,
  • wirkst du chronischem Stress und seinen Folgen wie Erschöpfung, Depression oder Schlafstörungen entgegen,
  • förderst du die Selbstheilungskräfte,
  • bringst du Frieden in deine Seele und entwickelst mehr und mehr Gelassenheit und Akzeptanz.

Die heilende Wirkung der Terpene
Terpene sind Duftstoffe, die von Pflanzen an die Luft abgegeben werden, sie wirken antimikrobiell, also gegen Krankheitserreger und steigern umgehend unsere Abwehrkräfte.

Schon in den 1980er-Jahren haben Studien belegt, dass wir umso mehr für unsere Gesundheit tun, je mehr Zeit wir im Wald verbringen. Heute ist begleitetes Waldbaden in Japan, China sowie Korea schulmedizinisch anerkannt und wird teilweise sogar von den Krankenkassen bezahlt.