Prüfungsvorbereitung auf die staatliche Prüfung Heilpraktiker/in Psychotherapie

Informationen zur Prüfungsvorbereitung

Heilpraktiker Psychotherapie

Die „ZeitRaum“-Vorbereitung auf die staatliche Prüfung „Heilpraktiker/in für den Bereich Psychotherapie“ nach dem Heilpraktikergesetz (HeilprG) vor dem Gesundheitsamt vermittelt umfassend, kompakt und zielgerichtet den erforderlichen Lernstoff. Die Ausbildung ist daher kostengünstig und zeitlich überschaubar.

Kleine Gruppen, individuelle Betreuung und eine einfache und verständliche Sprache führen zum Lernerfolg. Dieses bewährte Konzept bieten wir seit 2005 an.

Methoden und Inhalte

Unterrichtsmethoden aus der Suggestopädie führen mit Spaß und Entspannung zum Lernerfolg. Die Arbeit in Kleingruppen (max. 10 Teilnehmer) ermöglicht eine effektive und individuelle Betreuung. In einer Gruppe gemeinsam zu lernen hat viele Vorteile, wie z.B. Rollenspiele um die Anamnese zu erheben, Diagnostik praktisch auszuprobieren, Referat zu einem Fachthema vor einer Gruppe zu halten, sich gegenseitig zu motivieren bei Lern-Durchhängern, Menschen mit ähnlichen Interessen kennen zu lernen, insgesamt also eine intensive Gruppenerfahrung. Von Anfang an bereiten wir Sie durch regelmäßige Wiederholungseinheiten grundsätzlich sowohl auf die schriftliche als auch auf die mündliche Prüfung vor.

Bewährte Fachliteratur, Filme zu verschiedenen Erkrankungen, umfangreiche und gut strukturierte Skripten sowie Lerntipps und Lernstrategien unterstützen Sie bestens auf Ihrem Weg zur Prüfung. Zusätzlich ist eigenes Lernen (ca. 6 Stunden wöchentlich) unerlässlich.

Supervision (Einzelsitzungen) ist ein wesentlicher Bestandteil jeder psychotherapeutischen Ausbildung. Sie dient zum einen der Aufarbeitung eigener Themen und ist zugleich eine verantwortungsvolle und unterstützende Begleitung während der Ausbildungszeit. Selbst in der “Klientenrolle” zu sein, vertieft das Verständnis und die Empathie für Ihre Klienten. Manches was Sie theoretisch erlernen erfahren Sie hier direkt und verinnerlichen es. Daher ist Supervision ein wichtiger Baustein in unserer Ausbildung.
Jede der beiden supervisorischen Einzelsitzungen dauert 60 bis 90 Minuten. Die Sitzungen werden nach Zeit abgerechnet, pro 60 Minuten werden 70,- Euro berechnet.

„Jede Arbeit an anderen, setzt die Arbeit an sich selbst voraus.“ Albert Schweitzer

Unser Vorbereitungskurs vermittelt fundiert die für die Prüfung durch das Gesundheitsamt erforderlichen Inhalte, jedoch keine psychotherapeutischen Werkzeuge.

Themen

  • Psychopathologie
  • Anamnese, Befunderhebung, Diagnostik
  • Klassische Therapieverfahren
  • Entwicklungspsychologie
  • Neurotische Störungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Ess- und Schlafstörungen
  • Psychosomatik
  • Suizid und Krisenintervention
  • Notfallpsychiatrie
  • Affektive Störungen
  • Schizophrenie
  • Organische psychische Störungen
  • Suchterkrankungen
  • Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • Psychopharmaka
  • Sexualstörungen
  • Gesetzeskunde

Dieses psychiatrische Grundwissen bildet die Basis sowohl für eine professionelle psychologische Beratung (Psychologische/r Berater/in) als auch für eine qualifizierte psychotherapeutische Arbeit (Heilpraktiker/in Psychotherapie).

Bevor Sie Ihre Prüfung vor dem Gesundheitsamt ablegen, sollten Sie eine psychotherapeutische Ausbildung absolviert haben, die der Amtsarzt als Psychotherapiemethode anerkennt, denn so weisen Sie die Befähigung nach, Patienten entsprechend der Diagnose psychotherapeutisch behandeln zu können. Wenn Sie also noch über keine psychotherapeutischen Werkzeuge verfügen, können Sie an unserer Schule eine fundierte Ausbildung zum „Life Balance Coach“ (Ganzheitlicher Psychotherapie) absolvieren.

Zielgruppe

Diese Prüfungsvorbereitung ist geeignet für Personen, die

  • bereits über therapeutische Werkzeuge verfügen
  • therapeutisch mit Menschen arbeiten möchten, Coaching betreiben oder als
    Psychologischer Berater tätig werden wollen
  • im psychosozialen, pädagogischen oder medizinischen Bereich tätig sind und gerne ihre Kompetenzen erweitern wollen


Mögliche Tätigkeitsfelder
eines/einer Heilpraktiker/in für Psychotherapie HeilprG

Der Heilpraktiker für Psychotherapie HeilprG ist – im heilkundlichen Bereich – der Partner des Arztes und Heilpraktikers. Nach bestandener Überprüfung können Sie sowohl Ihre eigene Praxis eröffnen, als auch als selbständiger Mitarbeiter in einer Naturheilpraxis oder psychotherapeutischen Praxis mitarbeiten.

Therapeutisch: eigene psychotherapeutische Praxis, Erweiterung des therapeutischen Spektrums und rechtliche Absicherung z.B. für Ergotherapeuten, Heilerziehungspfleger usw.

Beratend: eigene Praxis für psychologische Beratung, Coaching in Firmen und in Einzelarbeit, Gesprächsmoderation

Pädagogisch: z.B. Kurse für Selbsterfahrung, Entspannung, Stressprävention, Erziehungs- und Sozialberatung

Beruflich: Führungsaufgaben, Teamentwicklung

Privat: Beziehung, Erziehung, Selbsterfahrung

Wir hoffen, die Informationen auf unserer Website sind für Sie umfassend und hilfreich.

Manche Sachverhalte und Zusammenhänge kann ein persönliches Gespräch jedoch sicher verständlicher machen.

Rufen Sie mich einfach an, gerne bin ich auch persönlich für Sie da: Tel. 08442 9560176 (Elfriede Goldfuß – Schulleitung)