Therapeutische Werkzeuge:

Systemische Lösungen in Familien (Familienstellen)

Leben und Lieben im Einklang mit der Seele

Familienstellen – Ausbildung Systemische Aufstellungsarbeit im Einzelsetting
Intensivausbildung

Mit der systemischen Aufstellungsarbeit (Familienstellen) wird erfahrbar, was in Beziehungen belastend wirkt, persönliches Wachstum und beruflichen Erfolg verhindert. Das Aufstellen des eigenen Familiensystems gibt Aufschluss darüber, wo wir in tiefer Liebe und Treue in unserer Familie gebunden sind. Es zeigt uns aber auch Lösungen, die aus diesen Verstrickungen befreien, Beziehungen gelingen lassen und heilsam wirken. Oft wird die wahre Ursache einer Krankheit sichtbar. Aufstellungen sind eine effektive Methode zur achtsamen Lösung von Verstrickungen und Blockaden, sei es im Familiensystem, Freundeskreis oder im beruflichen Kontext.

Um in eine erfüllte Zukunft zu gehen, ist es wichtig die Vergangenheit zu achten. Dies können wir mit der systemischen Arbeit erreichen und dadurch übergeordnete Zusammenhänge und Wirkungen erkennen.
Darüber hinaus bestehen vielfältige Anwendungsmöglichkeiten, besonders im Einzelsetting, sei es das Erarbeiten von Zielen und Projekten, eine Entscheidungsfindung oder Ablösung.

Intensivausbildung

Start: noch nicht festgelegt
Dauer: 3 Wochenenden
samstags und sonntags von 09.30 bis 17.00 Uhr

Termine: noch nicht festgelegt

Anmeldung: noch nicht festgelegt

Kosten: 675,- Euro (oder 4 Raten zu 175,- Euro)

Dozentin Tatjana Pinzer
Heilpraktikerin Psychotherapie (HeilprG), München
Aus- und Weiterbildung in Systemisch-phänomenologischer Psychotherapie
(Gruppen- und Einzelsetting) u.a. bei Bert Hellinger, Jakob und Sieglinde Schneider
Aufstellungsarbeit seit 2000
Gestalt- und Gesprächstherapie
seit 2008 tätig als Dozentin und Seminarleiterin für Systemische Aufstellungsarbeit

Inhalte
Vorrangiges Ziel dieser Fortbildung ist neben der praxisorientierten Vermittlung der grundlegenden Theorie, dass Sie den systemisch-phänomenologischen Ansatz erfahren und üben, d.h. Schulung der eigenen Intuition und Wahrnehmung sowie Selbsterfahrung mit Feedback und Supervision.

angewandte Methoden

  • Systemische Aufstellung unter Zuhilfenahme von Figuren
  • Aufstellungen mit Stühlen, Bodenankern – Imaginationsarbeit
  • Einblick in die Gestaltarbeit
  • NIG (=Neuro Imaginatives Gestalten)

Der Fokus liegt auf einer praxisnahen Vermittlung dieser Methoden, um die praktische Umsetzung und Integration des Erlernten zu sichern.

Zielgruppe

Diese Intensiv-Fortbildung ist besonders geeignet für Therapeuten, Coaches, Berater und im psychosozialen Bereich Tätige, die diese Methode in ihre Arbeit integrieren möchten.

Aufstellungstag

für jedermann

Termin:

Freitag 03.07.2020

von 16 bis 21 Uhr

Anmeldung bitte: 1 Woche vor dem Termin

Kosten:
105,- Euro, eigene Aufstellung
30,- Euro für Beobachter/Stellvertreter

Dozentin Tatjana Pinzer