Aufgrund der aktuelle Corona-Lage verzichten wir derzeit auf allgemeine Informationsveranstaltungen und bieten Interessenten ein persönliches Informationsgespräch an, gerne auch per Videokonferenz (Zoom Video Communications).

Dabei stellen wir das Konzept der Schule vor, es ist Raum für Deine Fragen zur jeweiligen Ausbildung und wir können uns persönlich kennen lernen.

Therapeutische Werkzeuge:

Entspannungstrainer/in

Entspannungstrainer – Ausbildung zum/zur Entspannungstrainer/in – Wege zur Stressbewältigung

Entspannungstrainer » Prävention – Förderung von Entspannung
Stress ist eine der häufigsten Ursachen für psychische und physische Störungen der Menschen. Das Fundament von Gesundheit und Wohlbefinden ist innere Ruhe und Ausgeglichenheit sowie die Erhaltung der eigenen Kraft.
Die bewusste Wahrnehmung von Körper, Geist und Seele führt zur Entfaltung der eigenen Persönlichkeit und unterstützt uns bei der Bewältigung des Alltags.

Mehrere Entspannungsverfahren haben sich in der Praxis bewährt, ihre Wirksamkeit ist empirisch belegt, u.a. Autogenes Training und Progressive Muskelentspannung, Methoden, die von den Krankenkassen bezuschusst werden können.

Durch das Erlernen eines Entspannungsverfahrens wird die Fähigkeit zur Selbstregulation von psychophysischen Stressreaktionen verbessert. Die verschiedenen Entspannungsverfahren lösen ungeachtet ihrer methodischen Unterschiede eine so genannte Entspannungsreaktion aus.

Bei Interesse an der Ausbildung zum/zur Entspannungstrainer/in stehen wir Ihnen auch gerne für ein persönliches Informationsgespräch zur Verfügung, bitte vereinbaren Sie dafür einen Termin.

Kursstart: Frühjahr 2021
Dauer: 6 Wochenenden
samstags von 09.30 Uhr bis 17.30 Uhr
sonntags von 09.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Kursort: Heilpraktikerschule ZeitRaum Rohrbach

Termine 2021:
10./11. April

01./02. Mai
12./13. Juni
10./11. Juli
11./12. September
16./17. Oktober

Anmeldeschluss: 19. März 2021

Kosten: 1.295,- Euro (oder 7 Raten zu 189,- Euro) inklusive Skripten

Stimmen zum Kurs

Ich habe in letzter Zeit sehr oft an unsere gemeinsamen Wochenenden gedacht und sie auch schon vermisst. In meinem Kurs greife ich gerne zurück auf unsere praktischen Übungen und Hinweise von unseren Dozentinnen. Ich kann alles gut vermitteln, allerdings für mich privat schaffe ich nicht das, was ich mir vorgenommen habe. Ich ertappe mich aber oft, dass ich erkenne, wenn ich gerade wieder jemanden oder eine Situation bewerte und versuche meine Sichtweise zu wechseln.

Sandra

Ich habe die Ausbildung zur Entspannungstrainerin sehr genossen. Was mit so vielen Vorsätzen angefangen hat, ist bisher leider im Sand verlaufen. Mein „altes“ Leben hat mich wieder 🙂 So rückblickend glaube ich jedoch, dass sich meine Einstellung zum Stress positiv verändert hat.

Doris

Ich habe die Ausbildungszeit bei euch sehr genossen und wirklich viel gelernt. Mir hat auch sehr gut gefallen, dass der Kurs von 3 verschiedenen Dozentinnen abgehalten wurde – jede von euch hat den Kurs anders gestaltet und somit hat man immer wieder neue Eindrücke gewonnen. Für mich persönlich war die Dynamische Entspannung die absolute Überraschung – eben weil sich da sehr viel getan hat bei mir – nochmal Danke dafür!

Christa

Methoden und Inhalte

Die Ausbildung zum/zur Entspannungstrainer/in umfasst 112 Unterrichtseinheiten à 45 Min. und beinhaltet folgende Methoden:

Grundlagen

  • Wirkung von Entspannungsverfahren
  • Stresstheorie und Grundlagen
  • Stressanalyse, Alphazustand
  • Stressbedingte Krankheitsbilder (Psychosomatik)
  • Entspannungs- und Problemlösestrategien


Themen der praktischen Ausbildung

  • Autogenes Training (Grundstufe) n. Prof. Schultz inkl. Supervision
  • Autogenes Training für den Einsatz mit Kindern
  • Progressive Muskelentspannung nach Jacobson inkl. Supervision
  • Dynamische Entspannung und Achtsamkeitsübungen
  • Atemübungen und -harmonisierung
  • Aufladen und Entladen – mit dem Körper in Kontakt
  • Vorsatzbildung/Ziele und die Macht der Gedanken
  • Phantasiereisen und Arbeit mit inneren Bildern
  • Elemente aus dem Qi Gong, Stilles Qi Gong, Kurzentspannung, Energieaufbau
  • Übungen aus der Kinesiologie
  • praktische Übungen


Ergänzende Inhalte

  • Aufbau, Planung und Durchführung von Kursen und Einzelsitzungen
  • Gruppenprozesse verstehen und begleiten
  • Umgang mit Schwierigkeiten und Widerständen, Motivationshilfen
  • Tipps zur Erlangung der Zertifizierung durch die zentrale Prüfstelle Prävention

Dozenten:

Elfriede Goldfuß
Heilpraktikerin für Psychotherapie (HeilprG)
Ausbildung in Integrativer Atem- und Körpertherapie
Meditation, Entspannung und Atemarbeit
Kommunikation nach C. Rogers/M.B. Rosenberg

Petra  Neumann
Shiatsu-Praktikerin
Entspannungstrainerin
Dozentin für Stressmanagement
Psychologische Beraterin

Karin Sedlmeier
Qi Gong- und Taiji-Lehrerin
Kinesiologie – Instructor “Three in One Concepts”
Lern- und Stressberatung

Mit Hilfe der Stressanalyse lernen Sie Stressverhalten und Stressoren zu erkennen und einzuschätzen. Durch verschiedene Möglichkeiten der kognitiven Umstrukturierung und der Persönlichkeitsstärkung sowie der Bewusstseinserweiterung wird ein neuer Umgang mit Stress möglich.

In vielen Selbsterfahrungsabschnitten trainieren Sie, diese Methoden individuell anzuwenden und erfahren theoretisch wie praktisch alles notwendige über Hintergründe und Wirkungsweisen, aber auch Kontraindikationen.
Gegliedert in theoretische Unterweisung sowie praktische Übungssequenzen erlernen Sie diese Methoden für sich selbst anzuwenden sowie für Ihre Praxis-/Kursleitertätigkeit einzusetzen. Somit sind Sie bestens vorbereitet kompetent und professionell auf Ihre künftigen Kursteilnehmer bzw. Klienten einzugehen.

Hinweis
In unserer schnelllebigen Zeit ist es gerade für Menschen, die hohen Anforderungen ausgesetzt sind, sei es in Beruf oder Familie, sehr wichtig, ein Entspannungsverfahren anwenden zu können, um die eigene körperliche und psychische Gesundheit zu erhalten und zu stärken. Sich selbst sicher und tief entspannen zu können ist die wichtigste Voraussetzung, um anderen diesen Weg zu zeigen.

Für die therapeutische Arbeit gehört es zum Grundwerkzeug Patienten in eine tiefe Entspannung versetzten zu können. Aber genauso wichtig ist dies für Berufe im beratenden oder pädagogischen Bereich, denn Entspannung bereitet den Boden für die „eigentliche Arbeit“.

So wie man nur durch regelmäßiges Training Muskulatur aufbaut, so erfordert auch die Fähigkeit sich zu entspannen regelmäßiges Üben. Deshalb ist es wichtig, neben dem Besuch der Ausbildung auch eigenverantwortlich zu üben.


Erzähle es mir, und ich könnte es vergessen.
Zeige es mir, und ich werde mich erinnern.
Lass es mich tun, und ich werde es behalten.

Konfuzius

Zertifizierung zum/zur Entspannungstrainer/in

Die Zulassung zur Zertifizierung setzt voraus, dass Sie mindestens an 8 Kurstagen teilgenommen haben, sowie die Erstellung eines Kurskonzeptes (Kursaufbau und Kursplanung). Des Weiteren absolvieren Sie eine praktische Prüfung bei der Sie innerhalb der Ausbildungsgruppe eine Entspannungseinheit anleiten und drei Fragen aus einem bekannten Fragenkatalog beantworten.

Zielgruppe

Diese Fortbildung wendet sich an alle, die Menschen führen, beraten, therapieren oder coachen bzw. im pädagogischen Bereich tätig sind. (siehe auch Krankenkassenbezuschussung / Anbieterqualifikation).
Sie ist auch geeignet für interessierte Laien, die Selbsterfahrung mit Weiterbildung verbinden möchten.

Krankenkassenbezuschussung / Anbieterqualifikation
Mit unsere Ausbildung erhalten Sie die erforderliche Zusatzqualifikation im Bereich Entspannung.

Entspannungskurse, in denen Autogenes Training oder Progressive Muskelentspannung gelehrt wird, können von den Kassen im Rahmen der „Kostenerstattung” für Präventionskurse (§20 Sozialgesetzbuch V) bezuschusst werden.

Damit Ihre Kursteilnehmer die Erstattung in Anspruch nehmen können, müssen Sie als Kursleitung zwei Voraussetzungen erfüllen:

Eine Ausbildung im Bereich Pädagogik, Psychologie, Medizin, Physiotherapie oder verwandten Pflege- oder beratenden Berufen. Anerkannt sind folgende Grundausbildungen:

  • Psychologe
  • Pädagoge
  • Sozialpädagoge/Sozialarbeiter
  • Sozialwissenschaftler
  • Gesundheitswissenschaftler
  • Arzt
  • Sportwissenschaftler
  • Sport-, und Gymnastiklehrer
  • Physiotherapeut
  • Krankengymnast
  • Ergotherapeut
  • Erzieher
  • Gesundheitspädagoge und Heilpädagoge

Eine Zusatzqualifikation im Bereich Entspannung mit Nachweis über mindestens 32 Unterrichtseinheiten in Autogenem Training oder 32 Unterrichtseinheiten in Progressiver Muskelentspannung (Präsenzunterricht).

Staatliche Anerkennung

Eine staatliche Anerkennung für den Entspannungstrainer oder -pädagogen (oder alternative Titel) gibt es nicht. Die Begriffe Entspannungspädagoge und Entspannungstrainer sind rechtlich nicht geschützt. Entspannungstherapeut dürfen sich in Deutschland nur Ärzte und Psychotherapeuten nennen.

Diese Angaben sind nach besten Wissen und Gewissen recherchiert, eine rechtliche Gewähr übernimmt ZeitRaum nicht.

Mögliche Tätigkeitsfelder

Entspannungspädagoge im therapeutischen Bereich

  • Heilpraktiker- oder Arztpraxen
  • Psychotherapeutische Praxen
  • Heilpädagogik und in Heilhilfsberufen


Entspannungspädagoge im Präventionsbereich (Gesundheitsvorsorge)

  • Sport- und andere Vereine
  • Schulen
  • Volkshochschulen
  • Wellnessbereiche von z. B. Hotels oder Schwimmbädern
  • Kindergärten
  • Fitnessstudios
  • eigenverantwortlich veranstaltete Kurse


Entspannungspädagoge im pädagogischen Bereich

  • Lehrer oder Erzieher
  • Erziehungs- und Sozialberatung


Entspannungspädagoge im beratenden Bereich

  • im Coaching
  • in der psychologischen Beratung


Entspannungspädagoge im privaten Bereich

  • Zur eigenen Selbsterfahrung
  • In der Kindererziehung

Wir sind gerne persönlich für Sie da, rufen Sie uns einfach an, Tel. 08442-9560176.

Kursunterlagen auf Anforderung.

Änderungen vorbehalten.